Entgiftungskur

Falsche Ernährung, Elektrosmog, Medikamente, Umwelt- und Genussgifte (z.B. Alkohol, Nikotin, Koffein) belasten mit zunehmenden Alter unser Grundgewebe. Im Normalfall können die Gifte über Leber, Nieren und Lunge ausgeschieden werden. In manchen Fällen schafft es der Körper aber nicht von selbst die Vielzahl der Giftstoffe abzubauen . Oft zeigt sich eine übermäßige Giftkonzentration im Körper durch unreine Haut, Hämorrhoiden oder sonstige Geschwüre. Wenn diese Gifte nicht durch den Organismus abgebaut werden, wird unsere Immunsystem geschwächt und akute oder auch chronische Krankheiten können sich bilden.

Hinweis:

Der Inhalt dieses Blogs dient lediglich der Information und dem Erfahrungsaustausch. Er erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Die Seite soll keinen Besuch beim Arzt oder Psychologen ersetzen.

Wir übernehmen keine Haftung für die bereitgestellten Informationen. Die Nutzung der Informationen auf diesen Seiten geschieht auf eigene Verantwortung. Für Schäden übernehmen wir keine Haftung. Chronisch Kranke, geschwächte Menschen, Übergewichtige, Allergiker, depressive Menschen oder Schwangere sollten vor einer Entgiftungskur ihren Arzt oder Heilpraktiker befragen.


Öl ziehen Anwendung und Hintergrund

Entgiften - Ölziehen

 

Ölziehen Entgiftung
Entgiftungskur
Ein gesunder Organismus, kann durch ein aktives Immunsystem mit einer begrenzten Menge von Giften problemlos umgehen. Durch steigende Giftbelastung (Umwelt, Ernährung, Lebenswandel) wird unser Immunsystem überlastet und der Körper reagiert mit Krankheiten. Ein Entgiften sollte nach Bedarf mehrmals  im Jahr durchgeführt werden. Um den Körper zu entgiften gibt es verschiedene Möglichkeiten. Eine davon ist das Ölziehen.
Durch Keim- und Entzündungsherde in der Mundhöhle können viele chronische Erkrankungen ausgelöst werden. Über die Zahnhälse gelangen Mikroben in die Kieferknochen und deren Hohlräume und können von dort aus den Körper und seine Stoffwechselproduktion schädigen.
Die sogenannten „Zahnherde“ können das Immunsystem nachhaltig schwächen und somit auch innere Organe schädigen. Durch eine Entgiftung und durch die antibakterielle Wirkung des Ölziehens, können sich nachfolgende Beschwerden spürbar reduzieren bzw. sogar Heilen lassen.

- Kopfschmerzen

- Grippale Infekte

- Schlaflosigkeit

- Neurodermitis, Schuppenflechte

- Magenbeschwerden

- Akne, Ekzeme

- Zahnschmerzen und Zahnfleischentzündungen

- Frauenleiden


Anleitung zum Öl ziehen

Entgiftung durch Heilfasten